Contecta ist bilanziert in der "Gemeinwohlökonomie"

Seit September 2020 ist es offiziell: Die Contecta Immobilienverwaltung ist bilanziert in der sogenannten Gemeinwohlökonomie, eine Analyse- und Bewertungsmatrix, die besonders die Aspekte Gemeinwohl und Nachhaltigkeit bei der Bewertung von Unternehmen in den Blick nimmt.

Das Unternehmen hat sich dafür in einem längeren Prozess in einem kleinen Team mit anderen regionalen Unternehmen ziemlich tief in die Karten schauen lassen. Es geht nicht nur um die sogenannten "soft skills", also "weiche Faktoren" wie Betriebsklima, Umgang zwischen Führungsebene und Mitarbeitenden sondern auch um die harten Zahlen des Wirtschaftens, um die Überprüfung der Nachhaltigkeit in allen Arbeitsprozessen.

Unser Berater der Initiative Gemeinwohlökonomie hat uns dabei kritisch und zugleich ermutigend begleitet.

Um auch allen Interessierten einen Einblick in diesen Prozess und vor allem seine Ergebnisse zu geben, stellen wir hier nun auch unseren Abschlussbericht vor.

PDF-Dokument der Bilanz zur Gemeinwohlökonomie September 2020