Partner auf Augenhöhe

Zum ersten "Contecta Partnertag" waren knapp 50 Dienstleister, Handwerker und Zulieferer der Contecta gekommen. "Wir haben zu einem konstruktiven Austausch eingeladen, um voneinander zu lernen, wie unsere Zusammenarbeit noch besser werden kann", erklärte Geschäftsführer Thomas Hüttl den Sinn der Einladung.

Eine Hausverwaltung ist angewiesen auf gute und verlässliche Kontakte, gerade wenn es um Handwerksbetriebe und Dienstleister geht, mit denen sie die Herausforderungen der zu betreuenenden Wohnanlagen gemeinsam bewältigt. Dafür nahm Thomas Hüttl die Anwesenden gleich in die Pflicht und bat um konstruktive Verbesserungsvorschläge. "Was soll man bei Euch noch verbessern, Ihr macht doch schon einen sehr guten Job" entegnete jemand.

Aber dann kamen doch ein paar gute Ideen: "Könnt Ihr nicht eine Handwerker-Hotline einrichten, damit wir bei aktuen Fragen sofort jemand bei Euch erreichen, notfalls auch in der Mittagspause?" "Könnt Ihr bei Reparaturanfragen gleich ein paar Fotos vom Schaden mitschicken?" "Schreibt bei Euren Anfragen den Grad der Dringlichkeit dazu, dann können wir gleich priorisieren, wenns super eilig ist" - Die Vorschläge waren sehr konkret und drückten großes Vertrauen und ehrlichen Wunsch nach noch besserem Hand-in-Hand-Arbeiten aus.

Beim Thema Digitalisierung entwickelte sich dann ein reger Austausch unter allen Anwesenden: Der Contecta-Chef stellte die Kommunikationsplattform in Form einer umfassenden App vor, die die Hausverwaltung bereits einsetzt und auch den Handwerkern und Dienstleistern zur Einbindung anbietet. Und die Heizungsbauer und Tiefgaragen-Spezialisten berichteten von Fernnüberwachungssoftware und Sensoren, die selbstständig mit eingebauten SIM-Karten Gefahren- und Schadensmeldungen an die Hausmeister schicken.

Beim anschließenden gemeinsamen Grillen waren dann die Tische bunt gemischt und die Partnerunternehmen kamen auch untereinander in einen regen Austausch.

"Eine absolut gelungene Initiative", war das Fazit des Contecta-Teams und auch die Gäste zeigten sich äußerst zufrieden und gingen mit einigen guten Anregungen nach Hause.